06Jul/22

Registrierung und Call for Papers für das ePS 2022

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Das E-Prüfungs-Symposium (ePS) findet dieses Jahr am 24. und 25. November 2022 an der Technischen Universität Hamburg statt. Geplant sind aufschlussreiche Vorträge und Workshops zum Thema „Digitales Lehren, Lernen und Prüfen bei der Rückkehr zur Präsenzlehre“. Registrierung und Einreichung von Beiträgen sind ab sofort
freigeschaltet. Die Einreichungsfrist endet am 01. September 2022, die Registrierung ist bis zum 31. Oktober 2022 möglich.

06Jul/22

Titel: [blog] The stage model of digital transformation / Das Stufenmodell der digitalen Transformation #transformation #highereducation #tugraz

Quelle: Sandra Schön Autor: sansch

We just wrote a short essay about the digital transformation in higher education and how we are able to describe the current situation. Therfore, we propose a stage model of digital transformation.

[Blog article @ Hochschulforum Digitalisierung] [article @ ResearchGate]

Reference:

Ebner, M., Edelsbrunner, S., Schön, S., Dennerlein, S. (2022). Das Stufenmodell der digitalen Transformation. In: Hochschulforum Digitalisierung. Contribution vom 1.6.2022, URL: https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/blog/stufenmodell-digitale-transformation

Ebner, M., Edelsbrunner, S., Schön, S., Dennerlein, S. (2022). The stage model of digital transformation. Hochschulforum Digitalisierung. In: Hochschulforum Digitalisierung, Contribution from 1.6.2022, URL: https://hochschulforumdigitalisierung.de/en/blog/stage-model-digital-transformation

05Jul/22

OER-Projekte und -Initiativen an Hochschulen

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Das aktuelle Themenheft des fnma Magazin enthält eine Fülle von Artikeln zum Thema OER: viele kurze, interessante Schilderungen von Projekten und Aktivitäten, natürlich vor allem aus der österreichischen Hochschullandschaft, aber nicht nur: der KI-Campus ist ein Thema, die Hamburg Open Online University als „hochschulübergreifende OER-Initiative“ sowie Berichte aus Duisburg-Essen, Münster und Heilbronn.

„Open Educational Resources sind nach wie vor ein wichtiges Thema des Vereins. Neben der Ausgestaltung der OER-Zertifizierung gibt es zahlreiche weitere Aktivitäten. Das aktuelle Heft widmet sich dem Thema und am Heftumfang erkennen Sie, welche Bedeutung wir und Sie der Thematik beimessen. Des Weiteren werden wir am 23. September 2022 zu OER einen fnma Talk gestalten.“
Verein Forum Neue Medien in der Lehre Austria, fnma Magazin 02/2022, 01. Juli 2022 (pdf)

04Jul/22

[publication] Approaches to Monitor and Evaluate OER Policies in Higher Education – Tracing Developments in Germany, Austria, and Switzerland #OpenEducationalResources #OER #OEAA

Quelle: Sandra Schön Autor: sansch

Together with my colleagues we did research about OER policies in Higher Education with a strong focus on Germany, Austria and Switzerland for the Asian Journal of Distance Education:

Abstract: The 2019 UNESCO recommendation on Open Educational Resources (OER) encourages member states to monitor policies and mechanisms in OER across the world. In higher education, there are many initiatives and policies around OER. This contribution gives insights into the current situation concerning OER policy documents that are of national or institutional relevance for public higher education institutions in Germany, Switzerland, and Austria. For each country, a different approach for identifying OER policy documents was chosen, dependent on the availability of documents and different dominant forms of documentation. Whereas digital documents available on the web were found as helpful sources for Germany, and performance agreements between the national ministry and individual universities were used for analysis in Austria, a survey amongst all universities was the chosen research approach in Switzerland to give an overview about potentially OER related policy documents. All these documents are now made available via the OER World Map. With this contribution, the authors also highlight the possibility of using the OER World Map as a powerful tool to collect and evaluate OER policy documents.

[full paper @ journal’s Homepage] [full paper @ ResearchGate]

Reference: Neumann, J., Schön, S., Bedenlier, S., Ebner, M., Edelsbrunner, S., Krüger, N., Lüthi-Esposito, G., Marin, V. I., Orr, D., Peters, L. N., Reimer, R. T., & Zawacki-Richter, O. (2022). Approaches to Monitor and Evaluate OER Policies in Higher Education – Tracing Developments in Germany, Austria, and Switzerland. Asian Journal of Distance Education.  

04Jul/22

Kommentar zu [presentation] Making of an Open Makerspace in a Secondary Vocational School in Austria: Development, Activities, User Behaviour and Gender Balance #edil21 #research von [publication] Making of an Open Makerspace in a Secondary Vocational School in Austria: Development, Activities, User Behaviour and Gender Balance #makereducation #making #edil21 – e-Learning Blog

Quelle: Kommentare für e-Learning Blog Autor: Martin Ebner

[…] Activities, User Behaviour and Gender Balance“ got published. The slides are already here […]
01Jul/22

Ausschreibung: Neues Fellowship-Programm des KI-Campus

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Der KI-Campus vergibt erneut bis zu 20 Fellowships an Hochschullehrende für die nachhaltige Implementierung innovativer Lehrkonzepte zur Vermittlung von KI- und Datenkompetenzen. Hochschullehrende aller Fachbereiche können sich bis zum 12. August 2022 bewerben. Das Programm startet im Oktober 2022 und läuft bis Ende September 2023.

30Jun/22

H5P-Lern-Content erstellen mit Lumi

Quelle: Dotcomblog Autor: gibro

H5P kenne und nutze ich schon länger. Bisher war allerdings die Erstellung für mich entweder auf Moodle oder WordPress reduziert. Das heißt, ich brauchte Internet, etwas, auf das man sich nicht verlassen sollte. Im entscheidenden Moment ist es dann meist nicht da. Man kann sich natürlich auch einen lokalen Webserver installieren und dann dort ein Moodle oder WordPress aufsetzen, aber … merkt ihr selbst.

Vor kurzem bin ich über Lumi gestolpert. Damit kann ich das Dateiformat h5p öffnen, bearbeiten oder auch ganz neu erstellen. Das alles komplett lokal. Also habe ich angefangen, interaktive Inhalte auch auf meiner Webseite, vor allem im Educaching-Bereich größtenteils in h5p Elemente umzubauen. Vorher war das auch schick mit Tags innerhalb meines WordPress-Themes gelöst. Das hatte allerdings zwei Nachteile:

  1. Mit der Umstellung auf Blocks funktionierten die Tags im Theme nicht mehr
  2. Für Nutzer*innen ist es ziemlich nervig, die Inhalte zum Wiederverwenden, wie zum Beispiel die Educache-Ideen aus meinem Blog herauszubekommen

Ich musste also eh mal die Educaches fixen und haben nun alles in h5p gegossen, jetzt können die gewünschten Inhalte auch direkt von meiner Seite heruntergeladen und im eigenen Lumi bearbeitet, verändert, angepasst oder was auch immer werden. Alle meine h5p Dateien speichere ich nun hier in meinem Blog und binde sie von dort an unterschiedlichen Stellen ein. Auch auf anderen Webseiten, die ich betreue und auch in den Moodles, in denen ich Kurse konzipiere.

30Jun/22

Is VR Really Mainstream? What Learning Leaders Need to Know

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Nein, sagt die Autorin, auch wenn Virtual Reality in Weiterbildung und Training gerade hoch gehandelt wird, „Mainstream“ ist es noch lange nicht. Denn es sind vor allem sehr große Unternehmen, die es heute einsetzen. Und die Einsatzgebiete sind noch überschaubar: „Before VR can be considered mainstream, it must be feasible for a broader range of organizations to use it for the types of training they need.“

Aber die Einsatzhürden werden weniger. Soft Skill-Training könnte ein vielversprechendes Spielfeld werden. Doch, wie an vielen Stellen in Bildung und Weiterbildung, fehlen klare Erfolgskriterien und Messgrößen.
Pamela Hogle, Learning Solutions Magazine, 27. Juni 2022

Bildquelle: XR Expo (Unsplash)

29Jun/22

Call for Papers: ZFHE Sonderheft „Planspiele in der Hochschullehre“

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Im April 2023 erscheint ein Sonderheft der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) zum Themenschwerpunkt „Planspiele in der Hochschullehre“. Bis zum 03. Oktober 2022 können Beiträge eingereicht werden, die thematisch dem Profil der Zeitschrift entsprechen. Gastherausgeberinnen sind Julia Schwanholz und Anne Goldmann.